Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schwestern und Brüder!

Sehr herzlich grüße ich Sie im Namen der Evangelischen Allianz München zur Gedenkveranstaltung am Holocausttag 2009.

Als Christen aus unterschiedlichen Kirchen, Freikirchen und Werken danken wir Ihnen, dass Sie die Geschichte lebendig halten und dem Vergessen wehren. Dies ist einerseits eine unerlässliche Würdigung der Opfer des Holocausts, die niemals in Vergessenheit geraten dürfen. Zum anderen bewahrt uns das Bewußtsein unserer Geschichte davor deren Lehren zu vergessen und ihren Wegen erneut zu folgen. Wir wünschen Ihnen weiterhin den Mut das Leiden des jüdische Volkes in der Vergangenheit und Gegenwart öffentlich zu themaisieren. Vor allem aber erbitten wir Ihnen für Ihre Arbeit Gottes Segen.

Es grüßt Sie herzlich im Namen der Evangelischen Allianz München

Ihr Siegfried Winkler